Lade Veranstaltungen

Natur

Gartentour in die Gärten Van Buuren

Gartentour in Kooperation mit den Ländlichen Gilden

Das 1928 erbaute Haus des Bankiers und Mäzens David van Buuren präsentiert eine für die Amsterdamer Schule typische Außenarchitektur.

 

Der Innenraum, ein Meisterwerk des Art Deco, bietet ein einzigartiges Ensemble, das von renommierten belgischen, französischen und niederländischen Dekorateuren und Innenarchitekten entworfen wurde. In diesem „Haus-Museum“ sind seltene Möbel, signierte Teppiche, Buntglasfenster, Skulpturen und Gemälde belgischer und internationaler Meister aus dem 15. bis 20. Jahrhundert im intimen Rahmen eines Privathauses an ihrem Platz geblieben.

 

Die Gärten zum Haus sind ein Meisterwerk der Landschaftskunst. Ende der zwanziger Jahre entwarf Jules Buyssens ebenfalls im Art-Déco-Stil den Regulären Garten, den Malerischen Garten und den Großen Rosengarten.

 

In den sechziger Jahren schuf René Pechère das Labyrinth und den Garten des Herzens.

Alice van Buuren hat diesen Park zu einem idyllischen Ort für Spaziergänge, Meditation und Träumereien gemacht.

 

Kosten 93 €

Darin enthalten Busfahrt, Führung, Abendessen – Picknickplatz für mitgebrachten Mittagsnack verfügbar, Bistros sind in der näheren Umgebung zu finden.

Abfahrtszeiten:
St. Vith: 07:00 Uhr
Amel: 07:10 Uhr
Büllingen: 07:20 Uhr
Bütgenbach: 07:35 Uhr
Elsenborn: 07:40 Uhr
Eupen: 08:00 Uhr

Der Bus hält nicht in Kettenis und Eynatten

 

Anmeldung

Details

Datum:

13.06.2024

Zeit:
07:30 - 19:00

Veranstalter

Landfrauenverband Ostbelgien VoG
Telefon:

+32 (0)483 67 19 98

E-Mail:

info@lfv.be

Veranstaltungsort

Jardins et Musée Van Buuren

Av. Léo Errera 41
Uccle, 1180 Belgien

← Alle Veranstaltungen